PHISHING-SCHUTZ

Schutz vor böswilligen URLs bei jedem Klick und auf jedem Gerät.

Abwehr vor Spear-Phishing, Ransomware, Imitation und anderen gezielten Angriffen.

Sichern Sie sich Ihren Echtzeit-Phishing-Schutz


FÜR JEDEN ANGEKLICKTEN LINK IN E-MAILS

E-Mail ist der wichtigste Vektor für komplexe Bedrohungen, die auf Ihr Unternehmen abzielen. 
Denken Sie daran – heutzutage sind eher Personen als Infrastrukturen das Ziel. 

Schutz vor Ransomware und Phishing


Ransomware verursacht Schäden von jährlich einer Milliarde Dollar. Das FBI prognostiziert, dass dies schlimmer wird, da mehr und mehr Transaktionen online stattfinden.

Blockiert bösartige Websites


Schützen Sie Ihre Nutzer vor Phishing-Fehlern, indem Sie ihnen eine Warnung anzeigen, wenn sie auf eine unsichere Website gehen.

Echtzeit-Link-Prüfungen


Wir überprüfen bei jedem Klick 6 URL-Reputationsdatenbanken und führen Echtzeit-Link-Prüfungen und -Validierungen durch. Ihre Klicks sind in sicheren Händen.

Unser Link-Klick-Schutz enthält Abonnements der fortschrittlichsten Ausbruchschutz-Feeds zum Echtzeitschutz.
Dies ist Teil des mehrschichtigen Ansatzes für den E-Mail-Schutz namens Advanced Threat Defense, den wir auch bei PhishProtection.com anbieten.

Der Phishing-Schutz funktioniert nahtlos mit jeder hosted E-Mail, Office 365 und Exchange.

 

Angreifer nutzen Schlupflöcher.

Wir schließen sie.

Phishing-Angriffe können Passwörter stehlen oder Bankkonten leeren.

Ransomware kann ein ganzes Netzwerk verschlüsseln und innerhalb von Sekunden ein Unternehmen lahm legen, indem die infizierten Geräte von Benutzern gesperrt werden. Im Moment ist dies eine sehr wirksame Methode, um einen Computer oder ein gesamtes Netzwerk zu infizieren.

Google versucht dies zu lösen und schützt effektiv vor diesen bösartigen Links, wenn Sie den Google Chrome Webbrowser verwenden.

Die Reaktionszeit beträgt in der Regel wenige Stunden, aber es gibt effektivere URL-Sicherheitslisten, die mit einem besseren Link-Klickschutz kombiniert werden können.

Ihr nächster Klick könnte fatal sein.

Ihre Nutzer erhalten mindestens eine riskante E-Mail pro Tag. E-Mail ist der wichtigste Vektor für komplexe Bedrohungen, die auf Ihr Unternehmen abzielen.

Heutzutage sind eher Personen als Infrastrukturen das Ziel. Traditionelle Spam-Filter haben mit diesen neuen Angriffen zu kämpfen und Ihr Unternehmen sieht sich Risiken ausgesetzt.

Eine der anspruchsvolleren Methoden von Ransomware-, Cryptolocker- und Phishing-Verfasser ist es, eine E-Mail von einer Domain oder einer URL mit einem guten Ruf zu senden.

Wenn die E-Mails an Ihren Mail-Server geliefert werden, ist die Seite sauber, aber innerhalb weniger Stunden tauschen die Hacker den sicheren Inhalt auf der Website gegen deren schädliche Version aus.

Auf diese Weise umgehen sie die erste Verteidigungslinie – Ihre Spam- und Virenfilter – und versuchen anschließend, Ihren Computer mit Malware zu infizieren.

Spear-Phishing & gespoofte Domain-Namen


 

Traditionelle Spam-Filter haben mit diesen neuen Angriffen zu kämpfen und Ihr Unternehmen sieht sich Risiken ausgesetzt.
Wir haben Advanced Threat Defense als mehrschichtigen Ansatz für die Sicherheit von Nachrichten eingeführt.

Spear-Phishing

Betrügerische E-Mails, die von einem vertrauenswürdigen Absender zu stammen scheinen, fordern Opfer dazu auf, vertrauliche Informationen an die BEC (Business E-Mail Compromise)-Täter weiterzugeben.

Dazu können Namen interner Personen, deren Durchwahlen oder andere Informationen zählen, die die Spear-Phishing-E-Mails noch legitimer erscheinen lassen.

Dabei könnte es sich um Fragen zu Buchführungspraktiken handeln, welche Software für die Buchhaltung verwendet wird oder sogar, ob ein Geschäftsführer an einer Konferenz teilnimmt.

Gespoofte Domain-Namen

Dezente Variationen legitimer Adressen lassen Opfer glauben, dass die Fake-Konten legitim sind.

Das Opfer glaubt, es korrespondiere mit dem Geschäftsführer, was nicht der Fall ist. Und wenn eine Überweisungsaufforderung empfangen wird, kommt das Opfer dieser meist nach und fällt damit durch gespoofte Domain-Namen auf Phishing herein.

Malware

Malware wird verwendet, um in Firmennetzwerke einzudringen und Zugriff auf legitime E-Mail-Unterhaltungen über Rechnungen zu erhalten.

Malware verschafft Kriminellen durch E-Mail-Sicherheitslücken außerdem unerkannten Zugriff auf Daten von Opfern wie z.B. Passwörter und Bankkontoinformationen.

Hierbei könnte es sich auch wieder um Fragen wie Buchführungspraktiken, für die Buchhaltung verwendete Software oder die Teilnahme eines Geschäftsführers an einer Konferenz handeln.

Phishing-Schutz gepaart mit

Advanced Threat Defense


EIN MEHRSCHICHTIGER ANSATZ

Fortschrittlicher Malware- und Ransomware-Schutz
Unbegrenzte Anzahl an Nutzern
Unbegrenztes Volumen für eingehende Nachrichten
Spam-Filter
Domain-Name-Spoofing-Schutz
Blockierung bösartiger Anhänge
Aktivitätsprotokolle
Echtzeit-Zugriff auf die E-Mail-Warteschlange und Klick-Berichte
Intelligente Quarantäne
30-Tage-Backup-Warteschlange mit MX-Backup-Dienst
Support per E-Mail, Chat und Telefon rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche

Pin It on Pinterest